Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.

und das lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der gedruckten JAZZTHETIK. Erhältlich bei jedem gut sortierten Zeitschriftenhändler. Jazz & AnderesJazzthetik Titel im Mai/Juni: Melody Gardot
Kosmisch oder komisch? Bei Heliocentric Counterblast scheint immer die Sonne. Tobias Richtsteig hat hineingeblinzelt.

Bum Bum. Das Andromeda Mega Express Orchestra kann klingen wie ein kaputter CD-Player. Vor den Boxen: Tobias Richtsteig.

No Schneewalzer. Saxofonistin Christina Fuchs weiß genau, was sie nicht will. Rolf Thomas hat sie es erzählt.

Jazztalk
Gut aufgelegt. Julia Hülsmann bringt Olaf Maikopf ihre Lieblingsplatten mit, erzählt aus ihrem musikalischen Leben und erklärt, was sie an ihrem Trio so schätzt.

Jazz & Anderes
Führerlos. Geiger Tobias Preisig will kein Reiseleiter sein. Tobias Richtsteig findet trotzdem den Weg.

Leuchtturm. Rolf Thomas hat von Simcock Garland Sirkis Erhellendes über ihr Lighthouse-Projekt erfahren.

Kochendes Blut. Claudio Puntin verrät Stefan Pieper, welche Musik ihn schon als Kind begeistert hat.

Falscher Onkel. Trompeter Martin Dahanukar huldigt mit seinem Indo-Jazz nicht nur Verwandten. Text: Rolf Thomas.

Krieg den Palästen. Tag der offenen Tür in Max Andrzejewski’s Hütte. Klaus Hübner war zu Besuch.

Im Fluss. Sebastian Gahler setzt in seiner Musik auf natürliche Entwicklung. Katharina Mannel schließt vertrauensvoll die Augen.

Jammen statt jammern. Tribal Tech sind wieder da. Für Angela Ballhorn gehen elf Jahre des Wartens zu Ende.

Die feinen Unterschiede
Anziehende Gegensätze. Wolf Kampmann über die aufkeimende deutsch-französische Jazz-Romanze.

Jazztrips
Rauer Charme. Tobias Richtsteig hat sich ausführlich im Jazzland Saarland umgesehen und ist auf viel Initiative gestoßen.

Jazz
Gerüstbauer. Jasper van’t Hof erklärt Klaus Hübner, wie europäische Musiker gestrickt sind.

Westentaschenformat. Ray Anderson schwelgt im Gespräch mit Klaus Hübner in Jugenderinnerungen an Chicago.

Mit Pfiff. Billy Hart erzählt Rolf Thomas aus seinem erfüllten Leben und ist glücklich mit seinem neuen Quartett.

Ohne Ablaufdatum. Branford Marsalis als Musiker zwischen Monk und Richard Wagner. Ein Interview von Wolf Kampmann.

Nachtflug. Mark Turner hebt mit seinem Trio Fly ab und schwebt zwischen Heute und Morgen. Wolf Kampmann gibt den Flugbegleiter.

Mythos New York
Durchboxen. Deutsche Jazzmusiker in der Hauptstadt des Jazz. Christoph Wagner hat fünf von ihnen getroffen.

Jazz
Bruderliebe. Rolf & Joachim Kühn haben sich mit ihrer neuen Quartett-CD einen Traum erfüllt. Rolf Thomas träumt mit.

Altmeister. Ahmad Jamal fliegen die Kompositionen nur so zu. Rolf Thomas bewundert ein spätes Meisterwerk.

Ausgangspunkt. Wolf Kampmann schaut zurück auf die wechselvolle Laufbahn des Pianisten Andrew Hill, der von vielen erst noch zu entdecken ist.

Stimmen
Hooray for Mrs. Spalding. Lockenkopf Esperanza Spalding bringt den Jazz ins Radio. Olaf Maikopf hat auf Empfang geschaltet.

Strahlender Himmel. Felipe Tadeu holt bei Céu Infos über ihre neue Platte und die kommenden brasilianischen Talente ein.

Ganz normale Traurigkeit. In Silje Nergaards Musik ist die Gitarre das neue Klavier. Von Rolf Thomas.

Titel
Das Fehlen von Kleidung. Melody Gardot, Ausnahmesängerin mit Vergangenheit, räkelt sich am Strand, lässt Tagträume wahr werden und wickelt Reinhard Köchl mühelos um den Finger.

Stimmen
Großes Kino. Caroline Henderson nimmt Rolf Thomas mit auf eine Zeitreise in die Ära der großen Hollywood-Soundtracks.

Schräglage. Barbara Lahr kramt mal wieder allerlei Merkwürdiges aus ihrem Lebensgepäck. Franz X.A. Zipperer hilft beim Sortieren.

Sternensammler. Auf den CDs von Meeco tummelt sich die Prominenz. Wie er das schafft, hat Reinhard Köchl herausgefunden.

Schillernd. In der Musik von Esther Berlansky bewegen sich Klangfarben wie in einem Kaleidoskop. Katharina Mannel hat durchgeschaut.

Flucht in die Klangwolke. Nanne Emelie hält nichts von digitalen Blümchen und lädt Franz X.A. Zipperer zum Spaziergang durch den Stadtpark.

Alternative Pop
In Würde altern. Im Interview mit Ulrich Kriest zeigen sich Lambchop und Tindersticks als Brüder im Geiste. Und als Künstler, die über den Tellerrand blicken.

Stellung beziehen. Field Music haben ein Herz für die Benachteiligten. Text: Markus von Schwerin.

World
Lebenspralle Geschichten. Las Sombras liefern den Soundtrack zum Besuch im Casino. Franz X.A. Zipperer behält trotz Schummerlicht den Durchblick.

Brückenbauer. Roberto Fonseca verbindet Kuba und Afrika. Rolf Thomas staunt über verhexte Rhythmen.

Crossover
Nordische Kontraste. In Norwegens Musik begegnen sich Kobolde und Raumschiffe. Henning Bolte hat’s miterlebt.

Odd Couple. Hilary Hahn & Hauschka verstehen sich so gut, dass sie nicht spazieren gehen müssen. Text: Tim Caspar Boehme.

Short Stops
Tantenmord. Der Amerikaner Michael Sorg vertont deutsche Lyrik von Rilke bis Ringelnatz und lädt Klaus Hübner zum Maikäfermalen.

Wieder voll da. Die Union Deutscher Jazzmusiker erwacht aus dem Dornröschenschlaf. Olaf Maikopf hat nachgefragt.

Meister der Reduktion. Pianist Martin Ehlers singt das hohe Lied auf die Melodie. Ergriffen: Franz X.A. Zipperer.

Kolumnen
Lemke / Jazzpolizei