Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.

und das lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der gedruckten JAZZTHETIK. Erhältlich bei jedem gut sortierten Zeitschriftenhändler.

Jazz titel0712big.jpg
Plüsch und Schokolade. In der Musik von Triozean kann man es sich gemütlich machen. Im Ohrensessel: Rolf Thomas.

Diesseits von Eden. Pianist Franz von Chossy findet das Paradies überbewertet. Klaus Hübner über schaukelnde Rippen.

Vor dem Durchbruch. Adam Baldych schreibt die große polnische Geigentradition fort. Nabil Atassi schreibt über ihn.

Monarchist. Der junge Pianist Carlos Cipa interessiert sich für Mimikry und Schmetterlinge. Klaus Hübner zückt das Bestimmungsbuch.

Am Abgrund. Die Mitglieder der Schweizer Band brink man ship suchen Herausforderungen und erklären Klaus Hübner ihren Bandnamen.

Mit Biss. Drei Schweizer naschen vom großen Apfel und suchen in New York Inspiration und einen Schlagzeuger. Olaf Maikopf über das Quartett NoReduce.

Messe
Tortenstücke. Das Wachstum der Bremer jazzahead! kann nicht über Probleme hinwegtäuschen. Anmerkungen von Henning Bolte.

Jazz
Handarbeit. Jazzanova beweisen, dass sie es nicht nur im Studio können. Rolf Thomas über die Unterschiede zwischen DJ-Projekten und Bands.

Aufgefrischt. Matthias Schriefl erkundet seine Allgäuer Wurzeln und erklärt Guido Diesing, was der Musikantenstadl mit Drogen zu tun hat.

Nackter Wiener. Wolfgang Muthspiel hat sich eine neue Identität angelacht – als Songwriter. Angela Ballhorn ist beeindruckt.

Jazz ist weiblich
Land in Sicht. Posaunistin Karin Hammar setzt mit neuer Platte ihren Erfolgsweg fort. Text: Hans-Jürgen Schaal.

Jazz
Entscheidend. Für das Trio Lochs Balthaus Herskedal ist die Wahl keine Qual. Stefan Pieper hat das vorläufige amtliche Endergebnis.

Goldener Boden. Saxofonist Jan Klare wäre gern so nützlich wie ein Schuhmacher. Rolf Thomas bei der Anprobe.

Unter Wasser. Eine Fahrt ins Blaue mit Jürgen Friedrich führt in die Tiefe. Henry Altmann taucht mit ab.

Wider das Vergessen. Jazzprofessor Peter Herborn erkundet nicht mehr gebräuchliche Akkorde, die auch dem Jazz guttun könnten. Text: Klaus Hübner.

Geheime Welten. Bassist Jeff Denson präsentiert seine lyrische Seite – und erstmals auch seine Gesangsstimme. Stefan Pieper über ein sehr persönliches Werk.

Titel
Quellenforscher. Louis Sclavis weiß wahrscheinlich selbst nicht mehr, zum wievielten Mal er sich gerade mit seinem frisch gegründeten Trio neu erfindet. Hans-Jürgen Linke hat mitgezählt.

Jazz
Ohne Schenkelklopfen. Kann man gleichzeitig Urgestein und lebende Legende sein? Pianist und Komponist Ulrich Gumpert schafft das, findet Wolf Kampmann.

Neues von der Einheitsfront. Pat Metheny ist alles eins – Musik. Wolf Kampmann über die Unity Band des Gitarristen.

Essen nicht vergessen. Reinhard Köchl erfährt Interessantes über die neue CD von Jack DeJohnette und belauscht den Drummer beim Kauen.

Respect
Zweite Sahne. 40 Jahre nach Cream spielt Jack Bruce wieder in einer Supergroup. Olaf Maikopf hat mit ihm über Spectrum Road gesprochen.

Frankenstein. Joe Jackson erweckt aus Teilen alter Ellington-Stücke neue Geschöpfe zum Leben. Rolf Thomas zu Besuch im Labor.

Jazz
Dingenskirschen. Neneh Cherry tut sich mit den Freejazzern von The Thing zusammen. Ulrich Kriest staunt nicht schlecht.

Gedehnter Jazz. Trompeter Christian Scott erinnert an die Black Indians von New Orleans. Rolf Thomas schaut hinter die Kostümierung.

Mit Hut. Ellery Eskelin über alte Saxofone und neue Klangträume. Christoph Wagner hat nachgefragt.

Family Affairs
Familienband(e). Bei Chuck & Lizzy Loeb ist Blut noch dicker als die tiefe E-Saite. Angela Ballhorn ist voller Lob für Loeb und Loeb.

Gitarren-Sherlock. Johannes Tonio Kreusch erforscht mit detektivischem Gespür Heitor Villa-Lobos. In der Rolle des Dr. Watson: Rolf Thomas.

Zurück zum Start. Cornelius Claudio Kreusch mag es intim und wendet sich wieder dem Solo-Piano zu. Rolf Thomas fragt nach.

World
Vierteltöner. Ibrahim Maalouf verbindet Orient, Okzident, Blasmusik und Hardrock. Henning Bolte seziert die Musik des Trompeters.

Auf Empfang. Die Sammlung Radio Beirut zeigt die brodelnde Szene der libanesischen Hauptstadt. Franz X.A. Zipperer fährt die Antennen aus.

Scharfe Schote. Salsafuerte würzen ihre Salsa mit Chili, rotem Pfeffer, Jazz und Balladen. Franz X.A. Zipperer notiert die Rezepte.

Feminin. Die Portugiesin Mísia singt Fado von Frauen, aber für alle. Auch für Franz X.A. Zipperer.

Respekt. Franz X.A. Zipperer lüftet anhand von Waldemar Bastos’ neuer Platte das Geheimnis großer Lieder.

Triathlon. Strom & Wasser stoßen in Flüchtlingslagern auf Musiker, die es verdient haben, gehört zu werden. Guido Diesing hat die Ohren aufgesperrt.

Livetipp
Süd-Süd. Bei der Berliner Wassermusik kennt der Kompass 2012 nur eine Richtung. Eric Mandel macht Appetit auf das Festival.

Labelstory
Obskure Bänder. Brian Shimkovitz sorgt mit afrikanischen Tapes für Erstaunen. Darauf hat Eric Mandel gewartet.

Entdecker. Christoph Wagner plaudert mit Bluesforscher Samuel Charters über aufregende Zeiten mit Lightnin’ Hopkins und Bob Dylan.

Singer / Songwriter
Briefe an den Mond. Jeanette Hubert hat was gegen Stille im Zuschauerraum. Rolf Thomas über das Debüt der Sängerin.

Auf großer Fahrt. Cantautore Vinicio Capossela ist alles andere als ein musikalischer Leichtmatrose. Franz X.A. Zipperer setzt die Segel.

Experimental
Hallo Alptraum! Kira Kira hat in ihrer Musik gründlich aufgeräumt. Tim Caspar Boehme schaut, was übrig geblieben ist.

Kolumnen
Lemke / Jazzpolizei