Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.

gunnlaugsAlles ist so anders. Die Distanz zwischen Brooklyn und Reykjavik beträgt nicht bloß 4200 Kilometer und gut sechs Stunden Flugzeit, sondern einen mentalen Dimensionssprung. Dort die hektische anonyme Großstadt, hier und jetzt die ruhigen weiten Landschaften, angeblich Heimstätte für Elfen, Trolle und Eisriesen. Jeder kennt jeden. Entschleunigung als Lebensprinzip.

jazzReinhard Kungel und Andreas Heinrich wollen mit einem ambitionierten Filmprojekt der Frühgeschichte des Jazz in Deutschland ein Denkmal setzen.

anke helfrichIhre letzte CD Stormproof datiert aus dem Jahr 2009, was im schnelllebigen Musikbusiness eine halbe Ewigkeit ist. Doch Dedication, die neue CD der Pianistin Anke Helfrich, lässt das lange Warten vergessen.

kaleidoscopeDas Kaleidoscope String Quartet liefert einen berührenden Soundtrack zum Herbst – mit Titeln wie „Sommer“ und „Winter“. Man taucht ein, versinkt, fliegt weg mit dieser Musik. Ist bewegt, erschüttert, beglückt. Manchmal fassungslos angesichts so viel emotionaler Reichhaltigkeit. Sie können spielen – und wie!

rantalaIiro Rantala mag keine Sänger. Auch keine Sängerinnen. Instrumentalisten hätten doch so viel mehr zu erzählen, sagt er. Sein neues Album widmet er dennoch einem der größten Singer/Songwriter des 20. Jahrhunderts, John Lennon.