Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.

doldinger„Man ist immer nur so alt, wie man sich fühlt“, „Solange man neugierig ist, kann einem das Alter nichts anhaben“ – für Binsenweisheiten wie diese gleich mal einen Blankoscheck ins Phrasenschwein! Aber man kann es drehen und wenden, wie man will: Klaus Doldinger ist gerade 79 geworden – und im Prinzip passt jeder dieser schlauen Sprüche auf ihn wie der Topf auf den Deckel.

melfordVor 25 Jahren galt Myra Melford als legitime Nachfolgerin Cecil Taylors. Eine Junge Wilde, deren gefühlte 88 Finger wie Tornados über die Tasten wirbelten. Damals hätte wohl niemand vermutet, dass sie sich einst zur Heroine einer Avantgarde-Romantik des amerikanischen Jazz mausern würde wie auf ihrem neuesten Album Snowy Egret.

nils wogramDas Trio heißt Nostalgia, das neue Album trägt den Titel Nature. Ist Nils Wogram dem Wandervogel beigetreten? Will er zurück zur Natur? Aber nein. Nils Wogram schreibt keine Programmmusik, und er malt auch nicht. Aber er wandert manchmal und verbringt Zeit mit Familie und Freunden in abgelegeneren Gegenden, von denen es in der Schweiz ein paar besonders schöne gibt. Gegenden, die man mit einigem Recht „Natur“ nennen kann.

orioxySeit 2008 macht eine Gruppe aus der französischen Schweiz auf den Bühnen Zentraleuropas von sich reden: Orioxy. Sie fallen zunächst durch ihre ungewöhnliche Besetzung mit Gesang, Harfe, Kontrabass und Schlagzeug auf. Dann durch ihren Klangkosmos, der sich immer dann, wenn man glaubt, ihn verorten zu könne, genau dieser Verortung wieder entzieht.

Jimi TenorZwischen Birken posieren drei blasse Herren, von denen der mittlere einen wild gemusterten Anzug irgendwo zwischen Gram Parsons und Wigald Boning trägt. So sieht das Cover von Electric Willow aus, dem Debüt-Album von Tenors of Kalma. Das Trio umfasst Kalle Kalima, Jimi Tenor und Joonas Riippa.