Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.

Zwischen den Stühlen war immer genug Platz für Friedrich Gulda. Die Stühle waren auf der einen Seite von den großen Konzertpianisten seiner Zeit wie Glenn Gould, Alfred Brendel oder Svjatoslav Richter besetzt, auf der anderen Seite von Musikern wie Oscar Peterson, Joe Zawinul oder Cecil Taylor. Gulda schuf sich den freien Raum in einem Niemandsland.

Yitzak YedidIn seinem neuen Streichquartett baut Yitzhak Yedid Brücken, die über Epochen und Kulturen hinwegreichen. „Ich glaube sehr stark an die Macht der Musik, vor allem, dass sie mehr Verständnis, Wandel und Reform in eine Gesellschaft, aber auch in das Verhältnis zwischen den Nationen hineinbringt“, lautet das Credo des israelischen Komponisten und Improvisationsmusikers Yitzhak Yedid.